Bitte Warten

Jetzt suchen!

Die schwarze Jeans feiert ihr Comeback

juelide_moritz 6 Monaten her
Teilen

Wer hätte es gedacht – die Black Jeans ist wieder da. Schwarz ist einfach eine Tredfarbe, machen wir uns nichts vor. Allerdings wissen wir: mit Schwarz kombinieren, das kann schon mal zur Herausfoderung werden. Denim ist dabei unsere erste Wahl, alleine schon wegen der Robustheit. Also, wie kann man Black Jeans am besten kombinieren, ohne dass es zusammengewürfelt ausschaut?

Gerade zur Fashion Week konnte man diverse Kombinationen sehen, welche alle etwas für uns bereithalten. Sei es der klassische Streetstyle oder aber auch ein wenig gewagter. Die Range ist breit und es muss nicht immer Skinny sein. Ganz im Gegenteil. Gerade in den Wintermonaten kann man sich durchaus ein wenig bequemer anziehen – ein vernünftiger Schal dazu. Klasse!

Aber worauf solltest du nun achten?

Weiß lässt sich immer sehr gut mit Schwarz kombinieren. Allerdings helfen nützliche Accessoires, um der gewohnten Langweile ein wenig zu entfliehen. Hierfür eignet sich besonders eine goldfarbene Uhr am Handgelenk. Der Gürtel sollte schon ein wenig auffälliger sein, allerdings nicht in Schwarz. Hier lässt sich auch sehr gut ein brauner Gürtel mit einem auffälligen Buckle verwenden. Auf jedenfall haben wir Frauen es da ein wenig leichter. Männer brauchen nicht unbedingt eine Vollgolduhr zu tragen, eine goldfarbene Lünette mit schwarzem Lederarmband ist ebenfalls sehr schick und sticht direkt ins Auge.

Allerdings bei der der Gürtelfarbe müssen die Männer bitte auf eines achten: die Schuhe müssen den passenden Farbton aufweisen. Bitte nicht einen schwarzen Gürtel und hell-braune Schuhe. Das passt einfach nicht zusammen und verleiht selbst einem Casual Look einen eher zusammengewürfelten Anstrich. Frauen hingegen haben hier schlichtweg Kombinationsfreiheit. Und das ist auch gut so. Wir haben es ohnehin schon schwer genug. Aber nun können wir sehr gerne rote Heels, vielleicht sogar mit einer roten oversize Bluse kombinieren, ohne gleich dafür verdammt zu werden. Um eine gewisse Farbdominaz auszustrahlen eignet sich eine schwarze Lederjacke.

Lederjacken strahlen von sich aus schon eine sehr sexy Dominanz aus und sollten daher in keinem Kleiderschrank fehlen. Zudem haben sie mit der Black Jeans einen gewissen Rock’n’Roll Charakter – sehr schick! Auf der Fashion Week konnte man zudem die Kombination mit einer schwarzen Daunenjacke sehen – aber das ist Geschackssache. Mir persönlich gefällt eine Lederjacke einfach besser. Zum Thema Schuhe: Chucks sind wieder auferstanden und können in allen Farbvariationen genutzt werden. Bei Männern: es müssen keine schwarzen Chucks zu einem schwarzen Gürtel sein, man ist ja schließlich nicht auf einer Beerdigung. Ein dunkler Blauton ist ebenfalls sehr interessant. Auch für uns Frauen, natürlich! Wenn man Casual tragen möchte – los geht’s!

Um den Look zu verfeinern – gerade in dieser kühlen Jahreszeit – eignet sich sehr gut ein Wollschal oder Kardigan. Die Farbauswahl sollte allerdings hierbei nicht zu trist sein. Bei Frauen empfiehlt sich ein heller oder erdfarbener Ton, Männer sollten hier zum Beispiel auf ein helles Grau setzen.

So, damit kann die neue Modesaison starten!

Viel Spaß, eure Jüli

Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked *